Skip to content. | Skip to navigation

Prof. Werner Resel

 

Langjähriger Vorstand bekam „Goldenen Johann Strauß 2018“

 

Der Musikverein Stadt Deutsch-Wagram spielte zur Verleihung des „Goldenen Johann Strauß 2018“ an den langjährigen Vorstand der Wiener Philharmoniker Werner Resel im Marchfelderhof auf: Sie spielten als Welturaufführung den „Wiener Philharmonikermarsch“ von Peter Platt. Als Dirigent wurde extra Riccardo Muti aus Mailand eingeflogen. Dieser erhielt die selbe Auszeichnung letztes Jahr. Außerdem gab es ein Privatkonzert eines Philharmoniker-Quartetts.

 

 

Der Cellist Werner Resel begann seine Karriere beim Niederösterreichischen Tonkünstlerorchester. Ab 1959 spielte er im Wiener Staatsopernorchester, und gründete mit Walter Weller, Josef Kondor und Helmut Weis das Weller-Quartett. 1962 wurde er Mitglied der Wiener Philharmoniker. Von 1987 bis 1997 war er dessen Vorstand, davor schon Geschäftsführer (1982-1986). 2006 ging er als Cellist in Pension.

 

 

Bei der Feier waren unter anderem die Kammersängerin Birgit Sarata, der derzeitige Philharmoniker-Vorstand Daniel Froschauer, der Schauspieler Stephan Paryla-Raky, der Kammersänger Kurt Rydl und die Zitherspielerin Barbara Laister-Ebner anwesend. Den Gästen wurden vom Küchenchef Christian Langer Lieblingsspeisen von Johann Strauß serviert. Zur Erinnerung an die Welturaufführung wurde extra eine Marmor-Erinnerungstafel montiert.

Bildcredit: Conny de Beauclair