Skip to content. | Skip to navigation

Abschluss-Show „PERSPEKTIVEN“

Abschluss-Show 2018 der Modeschule Hetzendorf

Die MODESCHULE HETZENDORF gab erneut eine eindrucksvolle Talentprobe ab.Bei Traumwetter und hochsommerlichen Temperaturen fanden sich zahlreiche  prominente Gäste, Brancheninsider, Modefans sowie heimische Designer-Größen wie z.B. JC Hoerl, Anelia Peschev, Eva Buchleitner, Szonja Lang, Jessica Lopez, Christine Rohr sowie Maler Christian Ludwig Attersee im Traumambiente des Schlossparks ein, um die gelungene Abschluss-Show „PERSPEKTIVEN“ zu bestaunen.



Best dressed und gut gelaunt in der Frontrow:
Drag Queen, DJ & Fashion Designer Tamara Mascara, Model Anna Huber, Miss Earth 2016 Kimberly Budinsky, Sängerin Rebecca_1147, Anna Reiter von Ludwig Reiter, Model & Unternehmerin Evelyn Rillé, Dancer Against Cancer Organisatorin Yvonne Rueff, Benimm-Papst Thomas Schäfer-Elmayer, GF JC Hoerl Martin Wagner, Fotograf Michael Dürr & Fotografin Rafaela Pröll



Modejournalistin Brigitte Winkler: „Die Show ist eine eindrucksvolle Demonstration, dass das Handwerk lebt und in der Schule noch fundiert gelehrt wird. Das ist einmalig und gibt Hoffnung für die Zukunft!“

Designerin Anelia Peschev: „Mich beeindruckt die geballte Kreativität der jungen Schüler. Man spürt förmlich mit wie viel Engagement und Herzblut an den Modellen und an der Präsentation gearbeitet wird!“



Designer Jürgen Christian Hoerl: „Ich bin ja fast schon Stammgast hier, und von Jahr zu Jahr staune ich immer wie unterschiedlich das Niveau in den gleichen Jahrgängen ist. Talente stechen immer sofort hervor und es ist schön deren Entwicklung über die Ausbildungszeit hindurch beobachten zu dürfen!“

Sängerin Rebecca_1147: „Ich hole mir hier Inspirationen für meine Bühnenoutfits. Einige Modelle hätte ich vom Fleck weg gerne für meine nächsten Auftritte – einfach WOW!“


Viel Applaus ernteten zudem jene SchülerInnen, die von Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler für ihre schulischen und künstlerischen Leistungen geehrt wurden. Die begehrten Anerkennungsstipendien der Stadt Wien gingen 2018 an Dominik Strasser (2. Jahrgang), Naomi Serov (3. Jahrgang), Sarah Steiger (4. Jahrgang), Aila Schiesbühl (5. Jahrgang) und Aurelia Hammerschmidt (5. Jahrgang).



Zudem überreichte Gemeinderätin Marina Hanke die vom Verein der FörderInnen der Modeschule Wien gestifteten Awards an Paulina Aumayr (2. Jahrgang), Lisa Luksch (3. Jahrgang), Paul Mittnik (4. Jahrgang), Paula Föger (5. Jahrgang), Laura Kassin (5. Jahrgang) und Magdalena Berger (best graduate, 5. Jahrgang).



Entlang des u-förmigen, 70 Meter langen Laufstegs im Fashionzelt wurde dem Publikum ein "hautnahes" Modeerlebnis aus mehreren Perspektiven geboten. Mit Stolz präsentierte Direktorin Monika Kycelt im Rahmen auch erfolgreiche Kooperationen.

Direktorin Monika Kycelt: "Die Schule gibt Starthilfe und stellt somit die Weichen für den weiteren beruflichen Werdegang. Kooperationsprojekte gewähren Einblicke in wirtschaftliche Dimensionen und Prozesse und stellen damit einen essentiellen Teil des praxisorientierten Unterrichts dar. Daher fördern wir seit Jahren die Zusammenarbeit mit Unternehmen und Organisationen.“

Für die oberösterreichische Schuhmarke Think! entwarfen die SchülerInnen des Ausbildungsschwerpunktes "Produktgestaltung Schuhe" ein exklusives Design. Der Entwurf eines Herrenmodells von Aurelia Hammerschmidt überzeugte die fachkundige Jury am meisten und wird in die Frühlings-/Sommerkollektion 2019 aufgenommen. Ein gefertigter Prototyp wurde der Siegerin des Wettbewerbs vorab im Rahmen der Show überreicht.


In einem weiteren schulinternen Kreativwettbewerb entwarfen die SchülerInnen des zweiten Jahrgangs für den Forstbetrieb der Stadt Wien Gilets als Erweiterung der traditionellen Dienstuniform. Ziel war es, ein modernes Image nach außen zu kommunizieren. Der Aufgabe am nächsten kam Luna Pohn mit ihrem Entwurf. Das ausgewählte Modell wird für rund 100 MitarbeiterInnen produziert und kommt bei repräsentativen Anlässen zum Einsatz.

Bildcredit: Stefanie Starz