Skip to content. | Skip to navigation

Kaya Scodelario © François GOIZE, Clash De Cartier

Mit viel Geschmack feierte Cartier vom 10. April bis zum 12. April die Einführung seiner neuen Schmucksignaturkollektion - Clash de Cartier -, die Ausdruck von Dualität, dynamischen Spannungen und Gegensätzen ist.

Das Highlight fand am 10. April mit einem Gala-Dinner "très particulier" in der Conciergerie statt, das von Cyrille Vigneron, President & CEO Cartier International, veranstaltet wurde.

Das Abendessen, an dem eine Gruppe außergewöhnlicher Persönlichkeiten teilnahm, deren Talent mit Cartiers einzigartiger Kreativität schwankt, beinhaltete Überraschungen und Aufführungen von L'Impératrice, Chris (ex. Christine & the Queens), Billy Idol & 2 Many DJ´s.

Vor dem Hintergrund des institutionellen Place Vendôme eröffnete Cartier drei Tage lang zwei kurzlebige Schauplätze und Begegnungen mit kreativen Talenten:

- La Galerie: Hier trifft eine mit Galignani in Partnerschaft stehende Buchhandlung auf einen von Michel Gaubert kuratierten temporären Plattenladen, der täglich zwei Live-Sessions bietet und die digitalen Animationen der Designerin Tiffany Godoy mit Schaufenstern bestückt.

- Die Bronx Brasserie wurde vom amerikanischen Kochkollektiv Ghetto Gastro kuratiert und bietet einzigartige Esserlebnisse.

Schließlich bietet der kürzlich renovierte „23V“ Cartier Boutique Place Vendôme, in dem die Clash de Cartier-Kollektion für die Dauer der Einführung verkauft wird, auch exklusive künstlerische Darbietungen.

Bildcredit: François GOIZE