Skip to content. | Skip to navigation

Edith Leyrer, Gerhard Ernst, Erika Conrads

Welttag des Wienerliedes

Da schlägt das Herz bei vielen Wienern höher: Der “Welttag des Wienerliedes” wurde mit prominente Wienerlied-Liebhabern und  -Interpreten im Marchfelderhof gefeiert. Wien ist übrigens die einzige Welthauptstadt des Planeten, die ein eigenes Musikgenre, – das Wienerlied – erschaffen hat!

 

 

Unter Jenen, – die immer wieder auch Wienerlieder singen, befinden sich “Kaliber”, wie Kammersänger Heinz Zednik, Volksopernstar Gerhard Ernst, Horst Chmela, Stephan Paryla, Wolf Frank, Charlotte Ludwig, – und unter denen, die gestern dabei hingebungsvoll lauschten, befanden sich die Fasslabends, Wiener Liederkönig-Hermann Leopoldi-Erbe Ronald H. Leopoldi, Christina Lugner, Gary Lux, Heinz Stastny, Toni Strobl Witwe Elisabeth, Senta Wengraf, Leopold Großmann, Dagmar Millesi.

Höhepunkt der glanzvollen Fete war die Verleihung des “Hermann Leopoldi-Preises 2018” an Volksopern-Original Gerhard Ernst für Verdienste um das Wienerlied aus den Händen von Ronald Leopoldi. Es gratulierten die Stars der Komödie „Liebesgeschichten und Heiratssachen“, die am 10. Oktober im Theatercenter Forum Premiere feiert: Fritz Hammel, Franz Suhrada, Edith Leyrer, denn Gerhard Ernst spielt in dem Stück nicht nur eine Hauptrolle, sondern führt auch Regie.

Zum Finale ertönte ein hundertstimmiges “Happy birthday” für Heinz Conrads-Witwe Erika, die am 24.9 ihren 88.ten Geburtstag feierte. Ihr Neffe Florian Roehlich von Flo und Wisch überreichte ihr eine Riesentorte, die im Anschluss alle gemeinsam verspeisten.

 

28. 10. 2018 / gab
Bildcredit: Conny de Beauclair, conny.at