Skip to content. | Skip to navigation

v.l.n.r: Martin Suppan, Präsident des Fördervereins der Freunde der Wiener Sängerknaben, Peter Weck, Direktor der Sängerknaben Gerald Wirth, drei Sängerknaben

Wiener Sängerknaben & Friends

Zum großen Erfolg wurde wieder das Galakonzert der Freunde des Fördervereins der Wiener Sängerknaben.
Zu diesem Benefizkonzert luden die Sängerknaben namhafte Gäste ein, die sich natürlich unentgeltlich in den Dienst der guten Sache stellten.
 
Die Einstimmung zu dem Abend lieferten die Sängerknaben unter ihrem Chorleiter Jimmy Chiang mit „Lautete Pueril“ von Mendelssohn und einem wunderschönen „Lautet Dominum“ gemeinsam mit Sopranistin Nina Adlon.
Dirigent und Pianist Matthias Fletzberger Brillierte mit der Tarantella von Franz Liszt und begleitete anschließend den ehemaligen Sängerknaben und seit Jahren Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper, Grammy Preisträger Herbert Lippert am Klavier, der mit „Schön ist die Welt“ und „So küsst man nur in Wien“ besonders die Damenherzen zum Schmelzen brachte. Star Sopranistin Anna Maria Kaufmann kam für diesen Abend aus München angereist und begeisterte mit einer Szene aus „Phantom der Oper“ (sie war die erste „Christine“ in der deutschsprachigen Erstaufführung dieses Musicals) und der strahlenden Giuditta Arie „Meine Lippen, sie küssen so heiß“. Für Lachen sorgte Omar Sarsam mit einem Auszug aus seinem Soloprogramm „Herzalarm“, das vor ausverkauften Häusern in der Kabarettszene läuft.
So war das Publikum für den berührenden Auftritt der Idance Company bereit, die mit „Breathe Me“ wieder unter Beweis stellen, wie glücklich Tanzen macht. Barbara Wussow und Albert Fortell lieferten einen bezaubernden Beitrag aus ihrem Program: Beziehungen-erotisch bis sachlich“. Der erste Teil des Abends wurde wieder von Nina Adlon gemeinsam mit den Wiener Sängerknaben beschlossen. „Auf Flügeln des Gesanges“ schwebte sie dahin und die Sängerknaben entließen das Publikum mit „Mail, Holy Queen“ schwungvoll in die Pause.
 
Auch den zweiten Teil eröffneten wieder die Sängerknaben und stimmten mit „Es ist ein Ros´entsprungen“ auf die Adventszeit ein. Gemeinsam mit Adi Hirschal sangen sie dann dessen deutsche Übersetzung von „And now this is Christmas“, das in Hirschal Übersetzung „Bald kommt das Christkind“ heißt. Das Janoska Ensemble ist, wenn es ihre Zeit erlaubt, immer gerne bei Charités dabei  und verblüfften mit ihrem unnachahmlichen „Janoska Style“ mit der Figaro Ouvertüre und einer Eigenkreation von ihrer neuen CD, die im Februar erscheint, „Cole over Beethoven“. Nicht schwer zu erraten, dass es sich dabei um eine Collage aus Werken von Cole Porter und Beethoven handelt. Begeisterungsstürme waren der Dank des Publikums. Marika Lichter sang mit den Janoskas „Those were the Days“, Daniel Serafin erfreute mit „You´ll never Know“ und gemeinsam sangen sie „Bey mir biste shein“ in jiddischer und englischer Sprache. Marika Lichter hatte zudem die Gesamtorganisation des Abends inne.Die I dance Company tanzte „L.O.V.E.“ und vor dem großen Finale las noch Peter Weck, ebenfalls ein ehemaliger Sängerknabe, Weihnachtliches. Mit „Feliz Navidad“, gesungen von den Sängerknaben und „We Are the World“, dargebracht von allen Mitwirkenden, endete das Konzert in großem Jubel. Silvia Schneider führte gemeinsam mit Peter Horak mit großer Herzlich kein durch den Abend und freute sich ebenfalls über den großen Zuspruch des Publikums.
 
"Als ehemaliger Sängerknabe und Präsident der Freunde des Fördervereins freue ich mich sehr über den großen Erfolg des heutigen Jahreskonzerts und vor allem darüber, dass wir den jungen Künstlern mit dem Reinerlös dieses Abends einige wichtige, künstlerische Projekte finanzieren können“ sagt der Präsident des Fördervereins der Freunde der Wiener Sängerknaben, Martin Suppan.
 
Beim anschließenden Meet & Greet“, das blitzartig auf der Bühne aufgebaut wurde,unterhielten sich sowohl das begeisterte Publikum wie auch die Künstler blendend und ausgiebig bis zur Sperrstunde.
 
Nicht entgehen ließen sich diesen Abend: 
Felix Adlon (kam mit den Kindern Luisa und Lorenz), Gertrud und Bertl Salomon, Purzl und Inge Klingohr, Daniéle und Helmut Thoma, die Ärztinnen Petra Wrabetz und Atousa Mastan, Mausi und Harald Serafin, KR Alfons Metzger, Peter Spak, Helene von Dam, Mario Rehulka, Gerhard Ernst, Eva Vaskovic-Fidelsberger, Elisabeth Hirnigl, Ester Lauder Lady Marion Pelzl, Zuckerbaronin Anneliese Resei, Marketing Profi Maria Bauernfried, Mag. Karl Wessely (Esterhazy) uvm. 
29. 11. 2018 / gab
Bildcredit: Philipp Hutter