Skip to content. | Skip to navigation

Zuerst Champagner, dann Premiumburger

Mit Pomp und Promis

Frisch, handgemacht und mit Leidenschaft zubereitet - Mittwochabend eröffnete mit Le Burger beim Fischapark die erste Premium-Burger-Manufaktur in Niederösterreich. Was das österreichische Familienunternehmen so besonders macht, sind die dort verarbeiteten Zutaten. Das Fleisch stammt aus der heimischen Landwirtschaft, wird sorgsam, ohne Einsatz von Maschinen geformt und mit marktfrischen Zutaten veredelt. Der Clou: Jeder Gast kann sich sein „Burger-Unikat“ aus 20 unterschiedlichen und frischen Zutaten selbst zusammenstellen. Mehr als 1000 Varianten – von deftig fleischig bis kalorienarm vegetarisch - werden so möglich gemacht.

 

Dem Hype um das österreichische Burgerunternehmen, das selbst den internationalen Ketten das Fürchten lehrt, konnten sich auch zahlreiche Prominente aus Wien nicht entziehen. Der Andrang war so groß, dass extra ein Doppeldeckerbus – das „Champagnershuttle“ - angemietet werden musste, um die Le Burger-Fans zu ihrem neuen Burger-Hotspot beim Fischapark (Zehnergürtel 4) zu bringen. Unter den Gästen: Der Bürgermeister von Wr. Neustadt Klaus Schneeberger, Haubenkoch Heinz Hanner, Puls4-Moderator Andreas Seidl, Golfer Markus Brier, Society-Lady Kathi Stumpf, ORF Fußballexperte Peter Hackmair, Sängerin Rebecca Rapp, Mr. Austria und JungunternehmerAlberto Nodale, Charity-Lady Yvonne Rueff, die Models Sarah Chvala und Sonja Plöchl, Manager Heinz Stiastny, Buchautor Clemens Trischler, Model Fabian Plato u.v.m. 

Die Idee zu diesem innovativen Restaurantkonzept hatte der Wiener Gastronom Lukas Tauber: „Wir packen Leidenschaft zwischen zwei Buns. Unsere Gäste können zwischen handgemachten Burger-Variationen wählen oder sich den Bun individuell, mit 20 frischen Zutaten und ohne Zusatzkosten selbst füllen. Convenience-Ware ist bei uns tabu. Wer es lieber fleischlos mag, findet veggie- oder vegane Burger in mehr als 1000 Varianten, sowie knackige Salate und die legendären saftig-knackigen Süßkartoffelchips.“ Top: Mit dem Verkauf von Getränken werden soziale Projekte unterstützt. „Die Marken Lemonaid & ChariTea gehören einem Verein, der soziale Projekte fördert. Außerdem füllen wir unter dem Label ,Vie Vienne` unser eigenes, mit Vitaminen angereichertes Wasser ab“, so Tauber.

10. 9. 2018 / gab
Bildcredit: Christine Miess