Skip to content. | Skip to navigation

©Parmigiani

Kalparisma Nova Galaxy

Parmigiani Fleurier feiert 10 Jahre Kalparisma

2008 lancierte die Schweizer Manufaktur Parmigiani Fleurier die Kalparisma, ihre erste Kollektion mechanischer Damenuhren. Heute zelebriert das Haus das zehnjährige Bestehen dieser außergewöhnlichen Uhrenfamilie mit einem besonders femininen Modell: der Kalparisma Nova Galaxy. Parmigiani macht sich immer breiter in der Luxus Branche mit hochwertige Kreationen die das Design an die mechanische Finesse verbinden. 

 

Die Kalparisma Nova Galaxy gibt es in zwei spektakulären Ausführungen: aus Roségold und aus Weißgold, mit jeweils unterschiedlichem Dekor. Das roségoldene Modell, dessen warmer Glanz perfekt mit dem Index und dem strahlenden »Nova«-Stern harmoniert, ist am Gehäuserand mit 46 funkelnden Top Wesselton Diamanten mit insgesamt ~0.84 ct verziert und auf 50 Stück limitiert. Die Variante aus Weißgold ist sogar noch exklusiver. Auf insgesamt 28 Stück limitiert, besticht sie durch ihre sogenannte »Schnee«-Fassung. Das bedeutet: Die Anordnung und Größe der Diamanten ist millimetergenau durchdacht. Am Rand sind sie kleiner, zur Krümmung des Gehäuses hin werden sie Stück für Stück größer. Jeder einzelne der insgesamt 182 Edelsteine spielt eine wichtige Rolle in diesem meisterhaften Mosaik von ~2,28 ct, das an schimmernden Schnee erinnert und perfekt zum Himmelszelt auf dem Zifferblatt passt.

Der Grund für den Erfolg der Kalparisma-Kollektion ist unter anderem die Kleine Sekunde. Sie hat die Form eines Sterns, sitzt auf der Sechs-Uhr-Position und dreht sich pro Minute einmal um die eigene Achse. Halb wunderschöne Dekoration, halb erstaunliche Funktion ist die »Nova« von einer Taschenuhr aus der Sammlung Maurice-Yves Sandoz inspiriert, die in den Ateliers von Parmigiani Fleurier restauriert wurde. Ihre Rückseite war mit Sternen verziert, die sich zu drehen begannen, sobald die Minutenrepetition aktiviert war. Tief beeindruckt von diesem Detail und lange, bevor er die Kalparisma entwarf, fasste Michel Parmigiani den Entschluss, eines Tages damit eine Damenuhr zu veredeln. Restauration war schon immer von zentraler Bedeutung für die Schweizer Manufaktur und inspiriert ihre Arbeit bis zum heutigen Tag. So ist ein kleiner Stern jetzt der Star auf einem Zifferblatt, das einer Galaxie nachempfunden wurde. In der Astrologie bezeichnet der Begriff »Nova« einen Stern, der plötzlich sehr stark leuchtet. Der passende Name für die strahlende Kalparisma Nova Galaxy.