Skip to content. | Skip to navigation

© Breitling

Breitling - Hommage an eine Legende

Im Jahr 1952 entwickelte Breitling die Navitimer, eine revolutionäre Chronographenarmbanduhr.

Breitling lanciert die erste Neuauflage eines historischen Zeitmessers, und für die Zukunft sind weitere geplant. Der Chronograph Navitimer Ref. 806 1959 Re-Edition nimmt – fast bis ins kleinste Detail – die Designcodes einer der meistbeachteten frühen Navitimer Uhren auf, der Breitling Ref. 806. Dazu gehören das komplett schwarze Zifferblatt mit farblich abgestimmten Hilfszifferblättern und die drehbare Perlenlünette.

Die Breitling Navitimer Ref. 806 1959 Re-Edition bezieht sich auf eine der beeindruckendsten Traditionen der Uhrmacherkunst. Zur Feier des Jahres, in dem dieses spezifische Design produziert wurde, ist die Auflage auf 1959 Stück limitiert – alle einzeln nummeriert und in den Gehäuseboden graviert. Breitling blickt auf ein reiches Erbe zurück und freut sich darauf, weitere Modelle zu entwickeln, die einige der wichtigsten Meilen- steine der Marke zelebrieren.

Die Breitling Navitimer Ref. 806 1959 Re-Edition wurde mit äusserster Sorgfalt zum Detail nach dem Design der Navitimer von 1959 entwickelt. Wie ihr inspirierendes Vorgängermodell verfügt sie über ein komplett schwarzes Zifferblatt mit farblich abgestimmten Hilfszifferblättern sowie einem Breitling Schriftzug in Grossbuchstaben und einem unsignierten Flügellogo – einem charakteristischen Element der ursprünglichen Ref. 806 von 1959. Wenig bekannt ist die Tatsache, dass das unsignierte Flügellogo für den europäischen Markt verwendet wurde, während die in den USA verkauften Uhren mit einem signierten AOPA-Logo versehen waren.

Die Navitimer Ref. 806 1959 Re-Edition verfügt über eine drehbare Perlenlünette mit exakt 94 Perlen, genauso vielen wie beim Modell von 1959. Während des Produktionszeitraums der ursprünglichen Navitimer Ref. 806 variierte die Anzahl dieser Perlen – der kleinen Markierungen rund um die Lünette – von bis zu 125 in den frühen 1950er-Jahren bis zu lediglich 93 im Jahr 1960. Das mag ein kleines Detail sein, für Liebhaber historischer Armbanduhren jedoch ein wichtiges.

 

20. 3. 2019 / gab
Bildcredit: Breitling