Skip to content. | Skip to navigation

Käse kann krank machen

Verrückt nach Käse?

Leider kann ist diese Leidenschaft gar nicht so gesund. Denn - Sie mögen Käse lieben, aber er liebt Sie nicht zurück. Eine Zusammenschau wissenschaftlicher Erkenntnisse zeigt sogar: Er ist gefährlich.

In Raus aus der Käsefalle (Unimedica im Narayana Verlag) beleuchtet Dr. Neal D. Barnard, habilitierter Ernährungswissenschaftler, den Einfluss von herkömmlichem Käse auf unsere Gesundheit. Seine Forschungsergebnisse zu den gesundheitlichen Folgen des Käsekonsums werfen ein ganz neues Licht auf das beliebte Nahrungsmittel. Denn Käse steckt randvoll mit Kalorien, Fett, Salz, Hormonen und Cholesterin. Er ist für Übergewicht und für diverse Gesundheitsprobleme verantwortlich, darunter Bluthochdruck, Diabetes oder Arthritis. Seine milden Opiate erzeugen eine Abhängigkeit, da sie dieselben Gehirnrezeptoren beeinflussen wie Heroin und Morphium.

In Barnards Aufklärungsbuch finden Sie wissenschaftlichen Hintergründe zum Thema Käse sowie so einschlägige wie unappetitliche Fakten über dessen Herstellung und das Schicksal der Tiere in der Milchindustrie. Und es enthält ein praktisches und im Alltag leicht umsetzbares Programm, mit dem Sie die Käsesucht überwinden, abnehmen, sich vitaler und energiegeladener fühlen und insgesamt gesünder werden können. Dazu gibt es natürlich eine Sammlung köstlicher Rezepte.

19. 12. 2018 / gab
Bildcredit: pixabay.com, Unimedica im Narayana Verlag