Skip to content. | Skip to navigation

So macht Aufräumen Spass

Haushaltsroboter für mehr Freizeit

iRobot, das führende Unternehmen im Bereich Haushaltsroboter, präsentiert pünktlich zum Herbst den Roomba e5 Saugroboter und erweitert damit die erfolgreiche Roomba-Familie erneut.  Der Roomba e5 verfügt über innovative Technologien für eine verbesserte Saugleistung zu einem geringeren Preis. So will iRobot für ein täglich sauberes Zuhause sorgen.Das smarte Modell ist ebenso voll vernetzt und über die iRobot Home Appsteuerbar sowie mit Amazon Alexa kompatibel. Der Roomba e5 wird zukünftig die 800er Serie ersetzen und ist ab 26. September verfügbar.


Mit einer Vielzahl an intelligenten Sensoren wird der Roomba e5 unter und um Möbel herum geführt, damit Ihre Böden gründlich gereinigt werden. Die nochmals verbesserten Multi-Boden-Bürsten des Roomba e5 sind aus einem gummierten Material gefertigt, um sich an unterschiedliche Oberflächen anzupassen und alle Ihre Böden kraftvoll zu reinigen. Das 3-Stufen-Reinigungssystem geht alles an – von kleinen Partikeln bis hin zu großen Verschmutzungen auf Teppichen und Hartböden in Ihrem Zuhause.

Der neue Roomba e5 ist ebenfalls über die iRobot Home App steuerbar und lässt sich dadurch bis zu 7 Mal pro Woche auf Ihre gewünschten Reinigungszeiten vorprogrammieren. Von überall aus, wann immer sie möchten.  

 

 

Der Roomba e5 saugt kraftvoll für eine gründliche Reinigung: Arbeitet mit 5x stärkerer Saugkraft, um Ihre Böden von festsitzendem Schmutz, Ablagerungen und Tierhaaren zu befreien. Navigiert intelligent durch Ihr Zuhause: Eine Vielzahl intelligenter Sensoren führen den Roboter unter und um Möbel herum, damit Ihre Böden gründlich gereinigt werden.
 
Dirt Detect™ Technologie: Dirt Detect™ Sensoren weisen den Roomba® Saugroboter darauf hin, stark verschmutzte Bereiche, wie z.B. viel frequentierte Bereiche Ihres Hauses, besonders gründlich zu reinigen. Der Roomba e5 ist ab sofort erhältlich, um Ihnen die tägliche Arbeit in Ihrem Zuhause zu erleichtern.

 

10. 9. 2018 / gab
Bildcredit: iROBOT