Skip to content. | Skip to navigation

© Julius Meinl am Graben

Meinl bringt Luxus in die Tasse

Auch wenn die Tage bereits etwas länger und etwas wärmer werden, heißt es im Hinblick auf den Frühling nach wie vor: Abwarten und Tee trinken! Passend dazu hat das Wiener Traditionshaus Julius Meinl am Graben eine neue Premium-Linie kreiert, die ab sofort exklusiv in Meinls hauseigener Teeabteilung Michiko erhältlich ist. „Meinls feinste Auswahl“ umfasst bislang vier sorgfältig kuratierte Teesorten, namentlich die  beiden Schwarztees „Assam FTGFOP1“ und „First Flush Guransa SFTGFOP1“ sowie die zwei Grüntees „Gyokuro Tokiwa“ und „Ceylon Indulgashinna“.

Meinls feinste Auswahl

In Kürze soll die Premium-Range zudem um bis zu vier weitere Sorten ergänzt werden. Julius Meinl am Graben-Geschäftsführer und Gourmet Udo Kaubek erklärt dazu: „Die losen Blätter der vier erlesenen, bislang erhältlichen Teesorten werden bei uns per Hand abgefüllt. Dabei verzichten wir auf die Beigabe von weiteren Zutaten und Aromen und lassen den Eigengeschmack der Blätter ganz natürlich für sich sprechen.“

Meinls feinste Auswahl

 

Sämtliche Produkte von „Meinls feinster Auswahl“ sind in limitierter Menge verfügbar. Udo Kaubek begründet dies nicht nur mit der herausragenden Qualität der Blätter, sondern auch mit ihrer Herkunft aus einigen der renommiertesten Teegärten der Welt. Der mittelkräftige Schwarztee „Assam FTGFOP1“ etwa stammt aus dem berühmten Teegarten Bukhial in Indien, wo stets nur kleine Mengen orthodoxer, sprich reinsortiger Tees geerntet werden. Der blumige „First Flush Guransa SFTGFOP1“ wiederum, ebenso ein Schwarztee, wächst auf 2.400 Metern Höhe, in den Dhankuta Hills im Osten Nepals.

Meinls feinste Auswahl

Liebhaber von grünem Aufgussgenuss kommen bei „Meinls feinster Auswahl“ ebenso auf ihre Kosten: Der „Gyokuro Tokiwa“ überzeugt durch sein fruchtiges Aroma und ist Tasse für Tasse ein wahrer Luxus. Denn, so erklärt Kaubek: „Dieser Tee entsteht in sorgfältiger Handarbeit und ist nur in sehr kleinen Mengen verfügbar.“ Ein hochqualitativer Tee aus Sri Lanka, der „Ceylon Indulgashinna“, rundet das Quartett ab. Seine aromatisch-frischen Blätter stammen aus einem der ältesten Bio-zertifizierten Gärten weltweit, gelegen auf mehr als 1.000 Metern Höhe.

Meinls feinste Auswahl 

Erhältlich ist die neue Premium-Teelinie im ersten Stock des Flaggschiffs Julius Meinl am Graben – dort lädt die hauseigene Teeabteilung Michiko Kunden dazu ein, die Geheimnisse exklusiver Teesorten in stilvollen Ambiente zu entdecken. Die vier Produkte von „Meinls feinster Auswahl“ werden im klassischen Blockbodenbeutel zu rund 100 Gramm angeboten und sind erhältlich, solange der Vorrat reicht.

 

25. 2. 2019 / gab
Bildcredit: Julius Meinl am Graben