Skip to content. | Skip to navigation

Haute Joaillerie aus dem Hause Chopard

Linien und Bewegung. Architektur und Licht.

Kleine Details und große Effekte. Diese Konzepte sind nicht nur für beide Handwerkskünste, die Haute Joaillerie und die Couture, sondern auch für Caroline Scheufele und Guo Pei von zentraler Bedeutung. Die beiden Künstlerinnen haben gemeinsam eine traumhafte Kollektion geschaffen, in der Schmuck und Kleidung in einen Dialog miteinander treten. Chopard präsentiert in dieser Kollektion die kostbarsten Preziosen des Hauses, die Guo Pei zu absolut extravaganten Modellen inspiriert haben.

Zu den aufsehenerregendsten Stücken der Kollektion gehört ein offenes Collier aus geschwärztem Silber, Weißgold und Rubinen, das sich dank der besonderen technischen Eigenschaften und Flexibilität der verwendeten Materialien sanft um den Hals schmiegt und mühelos öffnet, um dann wieder in seine Form zurückzukehren. Die beiden Pompons aus Rubinen setzen dabei spektakuläre grafische Akzente. Eine andere Kette wirkt dagegen wie eine feine Spitze aus geschliffenen und gefassten Edelsteinen – den Insignien des Hauses Chopard. Diese fein ziselierte „Guipure-Stickerei aus Licht“ bildet einen ebenso zarten wie kostbaren Rahmen für den effektvollen Auftritt wunderschöner rosafarbener Diamanten in Herzform.

Andere Schmuckstücke der Kollektion setzen neue Akzente in unerwarteten Farben: Dort finden sich Diamanten neben Smaragden und Paraïba-Turmalinen, eine in der Schmuckbranche bisher eher ungewöhnliche Kombination, die ganz neue Farbhorizonte eröffnet. Mit neuartigen Formen und Verwendungen zwischen Haute Joaillerie und Couture dokumentiert die Kollektion Silk Road auch das, was diese beiden Welten bei der Kreation einer Silhouette verbindet: perfekte Linienführung, Geradlinigkeit und Glanz. Als wunderbares Beispiel hierfür zeigt sich die Kette in Form eines Bubikragens aus Diamanten, die ein abnehmbarer Smaragdanhänger von 36 ct schmückt. Ein weiteres Glanzstück der Kollektion zeigt, wie dünn die Grenze zwischen Haute Joaillerie und Couture eigentlich ist: ein wunderschönes Collier, das die Silhouette seiner Trägerin nachzeichnet, sowie ein Paar Ohrringe. Der aus Aluminium, Roségold und Edelsteinen gestaltete Schmuck setzt dem Brautkleid, zu dem er Guo Pei inspiriert hat, sozusagen die Krone auf.

Die Kollektion wartet mit weiteren besonderen Materialien und Farbsteinen – wie Jade – auf. Daneben enthält sie effektvolle und zugleich dezente Schmuckstücke wie eine Schmuckuhr, deren Zifferblatt sich hinter einem Opal verbirgt. Ergänzt wird die Kollektion durch sehr tragbaren Prêt-à-porter-Schmuck im typischen Chopard Design: Eine wunderbar unkomplizierte, lange Diamant-Halskette und eine Happy Sport Uhr zeigen herausragende Qualität bis ins kleinste Detail.

 

13. 12. 2018 / gab

 

Bildcredit: Chopard