Skip to content. | Skip to navigation

Das Wiener Label Etaro von Designerin Julia Stricker setzt auf selbstbewusste Frauen

Der perfekte 24/7 Look

Was macht Mode ganztags tragbar? Muss sie das überhaupt sein? Die Antwort ist: Nicht immer, aber oft sollte Mode für Frauen mit facettenreichem Alltag sowohl die Persönlichkeit unterstreichen, als auch entspannt tragbar und ganztags schmeichelnd sein. Unkompliziert und dennoch allzeit passend – das ist die Aufgabenstellung an die Lieblingsstücke für diese Saison.
Die Lösung: die unaufgeregt schicke, urbane Mode des österreichischen Labels Etaro. Die Herbst-/Winterkollektion spielt mit Gegensätzen aus Material und Farben. Leichte Seide trifft dicke Wolle, gedeckte Tonklassiker wie Grau und Beige gehen Hand in Hand mit Farbhighlights und maskuline Elemente stehen mondän im Gegensatz zu femininen Silhouetten. Der moderne Retro-Look der Wiener Designerin Julia Stricker erfreut den leger-vielseitigen Kleiderschrank von Powerfrauen, die Business- und Privatleben gekonnt miteinander verbinden.

Für die Keylooks der Saison nutzt das Label Elemente der 60er und 70er Jahre, wie zum Beispiel Midi- und Minilänge oder Schluppenblusen, die mit selbst entworfenen Grafik-Prints zum Hingucker werden. Auch der Hosenanzug ist als Power-Suit zurück und findet leicht die Verbindung zwischen cleanem Schick und weiblicher Silhouette. Kombiniert mit dem eisblauen taillierten Mantel entsteht ein zeitloser Look, tragbar 24/7 zu allen Gelegenheiten.
 
 
ÜBER ETARO
2015 gründete die Wiener Kunsthistorikerin Julia Stricker das Womenswear Label ETARO. Das Label setzt mit seinen Ready-to-wear Kollektionen auf Understatement und bietet neben Qualitätsstoffen und hochwertiger Verarbeitung vor allem zeitloses und tragbares Design zu einem fairen Preis. Produziert werden die zweimal im Jahr erscheinenden Kollektionen ausschließlich in Europa, die Strickwaren werden in Österreich hergestellt.
Der kleine Wiener Store, der im April 2018 eröffnet hat, ist schon jetzt für viele eine kleine Design- und Shoppingoase. Typisch für das Label ist eine natürliche, ungezwungene Eleganz, die dennoch alltagstauglich und tragbar ist. Die feinen Farbwelten unterstreichen dabei das zurückgenommene Design.
Bei den Entwürfen hat die Designerin meist die Vergangenheit vor Augen, vergisst dabei aber nicht den Blick auf das Heute. Sie schafft eine moderne Balance zwischen verschiedenen Stilen aus mehreren Jahrzehnten und  trifft somit immer wieder den Zeitgeist. Gemacht für die urbane, selbstbewusste Frau, die mit ihrem Stil nicht laut nach Aufmerksamkeit schreit, damit aber ihren ausgeprägten Sinn für Mode zur Geltung bringen möchte.
11. 9. 2018 /gab
Bildcredit: Stefan Seelig