Skip to content. | Skip to navigation

Die Natur ist unübertrefflich

Beautytrend aus Fernost

Koreanerinnen schwören schon lange darauf. Nun ist der Beautytrend aus Fernost auch bei uns angekommen: natürliche Fermente in der Naturkosmetik.

Für eine möglichst hohe Konzentration an hochwertigen biologischen Inhaltsstoffen setzt die Naturkosmetik neuerdings auf einen natürlichen Fermentationsprozess. Unter der Zugabe natürlicher Mikroorganismen, zum Beispiel Bakterien, Pilze und anderer Zellkulturen, werden wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe, die die Pflanzen zum Schutz gegen Umwelteinflüsse und andere Belastungen bilden, konzentriert sowie in kleine Moleküle zerlegt und damit besonders biologisch verfügbar gemacht. 

Vitalstoffe können nämlich dank der verbesserten Aufnahmefähigkeit schneller wirken, ziehen tiefer in die Hautschicht ein. Die hohe Konzentration an Wirk- und Nährstoffen sowie Antioxidantien macht fermentierte Kosmetik sanfter zur Haut und gleichzeitig wirkungsintensiver als konventionelle Pflegeprodukte. Für den Anti-Aging-Effekt sorgt die zusätzliche Anregung der körpereigenen Hyaluronsäure. 

Die Fermentation schafft es sogar, Allergie auslösende Proteine in nicht-allergene Stoffe umzuwandeln. Durch das saure Milieu, das während des Prozesses entsteht, haben gesundheitsschädigende und allergieauslösende Keime keine Chance. 

Die Naturkosmetik-Experten von Mangolds erweitern ihr Sortiment und zeigen, wie strahlend schön Naturkosmetik macht: Mit der südkoreanischen Marke Whamisa und dem steirischen Unternehmen Hands on Veggies haben sie zwei Pflegelinien an Bord, die zertifizierte Naturkosmetik produzieren und dabei ganz auf das Wunder der Fermentierung bauen. 


Whamisa wird von Influencern aus aller Welt geliebt. Der Grazer Onlineshop Mangolds.com bringt als einer der ersten die Lieblingsmarke nun auch in unsere Badezimmer. Die Produkte überzeugen mit reiner Bio-Qualität und innovativer Fermentationstechnologie – ganz natürlich und ohne Wasserzusatz. Das Ergebnis sind super verträgliche Pflegeprodukte mit besonders angenehmer Konsistenz und sanftem, blumigen Aroma. Alle Produkte sind tierversuchsfrei und aus kontrolliert biologischem Anbau, zertifiziert nach BDIH Organic Standard. 


Julia Pengg, Inhaberin von Mangolds, verrät ihre beiden Favoriten: „Nach dem wunderbar sanft-schäumenden Foaming Gel, trage ich den Deep Rich Toner von Whamisa  auf: Effekt sind ein frischer Glow und eine wunderbare, pralle Füllung der Haut, die auch gegen die ersten Fältchen hilft. Der Toner kann sogar drei- bis viermal aufgetragen und sanft einmassiert werden. Das regt die Zirkulation an, und die Haut holt sich so viel Pflege, wie sie braucht.“


Hands on Veggies  geht noch einen Schritt weiter und nutzt die spezifischen Eigenschaften bestimmter Gemüsesorten – von Artischocke oder Chili bis zum Kürbis. Neigt die Haut zu Irritationen, kann Chiliferment vorbeugend wirken. Es fördert die Durchblutung, so dass die Nährstoffe von der Haut besser aufgenommen werden. Artischockenextrakt ist unglaublich effektiv, wenn es darum geht, die Haut zu festigen. Es regt mit seinen Bitterstoffen den Hautstoffwechsel an und beugt dank Antioxidantien der Bildung von freien Radikalen vor. Die Kollagenproduktion wird angeregt und die Hautstruktur verbessert. Der fermentierte vitamin-A-reiche Kürbis hat wiederum einen weichmachenden und glättenden Effekt auf das Haar. Das Kürbisferment spendet Feuchtigkeit und verleiht einen gesunden Glanz von der Wurzel bis zur Spitze. So vertraut Hands on Veggies auf die Kraft der Natur für natürliche Duschgels, Lotions und Shampoos – verpackt in Tuben aus Zuckerrohr. 

 

21. 9. 2018 / gab

Bildcredit: Hands on Veggies, Mangolds/Whamisa