Skip to content. | Skip to navigation

Die preisgekrönte Make-up-Kollektion power fabric von Giorgio Armani präsentiert 2 hautperfektionierende Neuheiten.

HIghtech für schönere Haut

2 Jahre nach der Aufsehen erregenden Premiere der POWER FABRIC LONGWEAR HIGH COVER FOUNDATION erweitert Giorgio Armani die POWER FABRIC-Kollektion.

Der neue POWER FABRIC HIGH COVERAGE STRETCHABLE CONCEALER verbindet das mühelose Verblenden einer Foundation mit der exakt steuerbaren Deckkraft eines Concealers. Die Formel überspielt damit alle nur denkbaren Unregelmäßigkeiten – von störenden dunklen Augenringen bis hin zu lokalen Unreinheiten oder flächigen Rötungen. Eine spezielle Pigmentkonzentration sichert die hohe Deckkraft, während die „dehnbare“ Hightech-Formel kontinuierlich Öle freisetzt. Das Produkt lässt sich dadurch phantastisch verblenden und fühlt sich den ganzen Tag lang angenehm frisch auf der Haut an – ideal, um auch Fältchen und Falten im Nu zu kaschieren. Mit seinem ergonomischen Präzisions-Applikator ermöglicht der Concealer ganz unterschiedliche Anwendungstechniken – vom großflächigen Verblenden mit einem Strich über das gezielte Abdecken punktueller Unreinheiten bis zum nahtlosen Kaschieren von dunklen Ringen unter den Augen.

 

Auch der neue POWER FABRIC HIGH COVERAGE FOUNDATION BALM zeichnet sich - wie der Concealer - durch hohe Pigmentkonzentration und langen Halt aus. Die wohltuende Formel verwandelt sich auf der Haut wie von Zauberhand von einem Balsam über eine Creme in ein Puder, um das bezaubernd samtige Finish den ganzen Tag lang zu sichern. Der Schlüssel zum Wirkgeheimnis der Formel ist das vulkanische Mineral Perlit: Es verbindet sich mit sanften, sphärischen Pudern, um die Samtigkeit des Teints zuverlässig zu bewahren – ideal für die urbane Nomadin. Dank seiner Kombination aus Wachsen, Ölen und flüchtigen Ölen lässt sich der neue POWER FABRIC HIGH COVERAGE FOUNDATION BALM ebenso rasch wie mühelos auftragen und hinterlässt ein ultra-feines, nicht fettendes Finish auf der Haut.

 

31. 1. 2019 / gab

 

Bildcredit: Armani