Skip to content. | Skip to navigation

© Gucci

Maskuline Frische von Gucci

Mit der Neuinterpretation des zeitlosen Colognes sorgt Gucci Guilty für eine olfaktorische Reise nach Italien im 17. Jahrhundert. Als unerwartete Ergänzung der Guilty Düfte, im eleganten Flakon, überrascht der Duft mit einer aromatischen Frische und der Note sinnlicher Hölzer. Die Balance aus maskulinen Rosmarin- und Wacholderbeeren-Essenzen und spanischer Zypresse mit holzigen Harztönen verleihen dem Duft die moderne Frische, die sich langsam auf der Haut entfaltet.

In die Geschichte der italienischen Duftherstellung eingehend, wurde das Cologne im 17. Jahrhundert vom italienischen Parfümeur Jean Paul Feminis erfunden. Er nahm einen ursprünglich von florentinischen Mönchen kreierten Duft und kombinierte diesen mit dem ätherischen Neroli-Öl aus Italien, Bergamotte und Orange. Daraus entstand ein einzigartigen Duft, der edle Holz- und kräftige Zitrusnoten verbindet. Zu Ehren ihrer Heimatstadt gab sein Assistent, Jean-Antoine Farina, dem Duft den einfachen Namen Cologne.

21. 2. 2019 / gab
Bildcredit: Gucci