Skip to content. | Skip to navigation

© ISSEY MIYAKE

Doppeltes Spiel von Issey Miyake

Issey Miyake Parfums setzt seine Duftklassiker L'Eau d'Issey und L'Eau d'Issey pour Homme mit einer neuen Kommunikationskampagne in Szene. Dafür stellte der Fotograf Daniel Jouanneau, langjähriger Weggefährte, die ikonischen Flakons in einen Dialog mit der Natur. "Denn die Natur ist der großartigste Parfümeur, man braucht sich nur an ihr zu inspirieren."

L’Eau d’Issey bildet ein echtes Paradox, zwischen falscher Wasserfrische und echtem Nachduft mit einer Signatur, die man unter allen wiedererkennt. Im Morgengrauen rosa- und lotusfarbener Tau, eine Herznote aus weißen Blüten, majestätische Lilie, aber auch ein Rosenwasser- und Alpenveilchenakkord unter einem Regen aus Freesien. Als Basisnote wertvolle Hölzer und üppige Blüten, Osmanthus und Tuberose.

L’Eau d’Issey pour Homme hat von Anfang an beschlossen, die Männlichkeit durch Hölzer auszudrücken. In der Kopfnote sprudeln Zitrusfrüchte, Yuzu-Schale, aber auch Mandarine und aromatische Noten, Eisenkraut, Koriander, Salbei. In der wässrigen Herznote mit würzigen Akzenten: Zimt, Muskat, Safran und Geranienfrische. Eine überaus holzige Basisnote aus Vetiver, Sandelholz und Cypriol, zu der eine wasserfallartige Amber-, Tabak- und Moschusnote hinzukommt.

5. 4. 2019 / gab
Bildcredit: Issey Miyake