LOUIS VUITTON kündigt die erneute Zusammenarbeit mit Yayoi Kusama an

LOUIS VUITTON kündigt die erneute Zusammenarbeit mit Yayoi Kusama an

Zehn Jahre nach der ersten Zusammenarbeit lanciert LOUIS VUITTON das zweite Kapitel der Partnerschaft mit der japanischen Künstlerin Yayoi Kusama, die ab Januar 2023 weltweit erhältlich sein wird.

©  LOUIS VUITTON

Seit der Gründung von LOUIS VUITTON im Jahr 1854 hat die Maison enge Beziehungen zur Kunstwelt gepflegt und mit einer Reihe von Künstlern und Künstlerinnen zusammengearbeitet, die ihre einzigartige Vision in LOUIS VUITTONeingebracht haben. Diese engen Beziehungen haben zu maßgeblichen Überarbeitungen der ikonischsten Kreationen geführt und dabei die Regeln für die kreative Zusammenarbeit zwischen Luxusmarken und Künstlern neu definiert.

©  LOUIS VUITTON

Die Kollaboration mit Yayoi Kusama im Jahr 2012 erstreckte sich über verschiedene Bereiche des Hauses, von Ausstellungen über Produkte bis hin zu einer Reihe einzigartiger Schaufensterinstallationen, zu denen auch eine lebensechte Schaufensterpuppe gehörte, die der Künstlerin selbst nachempfunden war.

©  LOUIS VUITTON

Yayoi Kusama, geboren im März 1929, ist eine Avantgarde-Künstlerin, die ihre Sichtweise durch eine Vielzahl von Techniken zum Ausdruck bringt, von der Bildhauerei, Malerei, Installation, Filmemacherei und Fotografie bis hin zum Schreiben. Sie gilt als Vorreiterin der Pop- und Minimal Art, doch ihre vielfältigen künstlerischen Praktiken widersetzen sich jeder eindeutigen Klassifizierung. Yayoi Kusamas Kunstwerke haben ihren Ursprung in Halluzinationen, etwa wenn sich die roten Blumenmuster auf der Tischdecke eines Esstisches über die Wände, den Boden und sogar über sie selbst ausbreiten.

©  LOUIS VUITTON

Sie kämpft mit ihren inneren Ängsten und Obsessionen und geht den Geheimnissen des Lebens nach, indem sie die Halluzinationen darstellt, die sie seit ihrer Kindheit erlebt.

©  LOUIS VUITTON

Um die langjährige Freundschaft von LOUIS VUITTON mit der Künstlerin zu feiern und das 10-jährige Jubiläum der ersten Zusammenarbeit zu markieren, wurden im Rahmen der Cruise 2023-Fashion Show des künstlerischen Leiters der Damenkollektionen Nicolas Ghesquière im Salk Institute in San Diego eine Reihe von exklusiven Lederwaren vorgestellt. Diese exklusiven Taschen zeigen eine Neuinterpretation der faszinierenden Tupfen der Künstlerin auf den klassischen Modellen von LOUIS VUITTON, aber auch auf neuen Designs. Ein wahrer Vorgeschmack auf eine transversale Zusammenarbeit, die ab Januar 2023 alle Kategorien des Hauses durchdringen wird.

©  LOUIS VUITTON
Cookie Consent mit Real Cookie Banner