La Belle Fleur Terrible

La Belle Fleur Terrible

Eine Nymphe, die genüsslich in der Wildnis lebt, umhüllt von bezaubernden Düften.
So süß und nah erscheint sie, einer Fantasie gleich.
Wunderschön! Blumig! Betörend! – Sie ist La Belle Fleur Terrible!
Umspielt von einem Collier aus Wildblumen, lässt der Anblick ihrer bloßen Haut den Atem stocken.
Sie hält uns mit ihrem Blick gefangen, kein Entkommen mehr. Unsere Sinne erwachen …
Welch‘ herrliches eigenwilliges Gewächs, welch‘ unverfrorene, quicklebendige Nymphe!

La Belle Fleur Terrible, eine Kreation aus dem Duftuniversum von Jean Paul Gaultier, zeigt uns eine neue Weiblichkeit, Sinnlichkeit und Opulenz in Reinform. Vollendet und doch schwer zu fassen, gedeiht sie in ihrem geheimen Garten, der all unsere Sinne berauscht.

Ach, könnten wir uns in ihrem Paradies verlieren!

DIE MUSE

© Jean Paul Gaultier

La Belle Fleur Terrible ist der Duft einer neuen Muse, einer Frau von Welt. Verkörpert wird diese Gaultier-Nymphe von Tess McMillan, die den Laufsteg auf der Couture-Abschiedsshow des Designers im Januar 2020 zum Leuchten brachte. Seither dient sie als stetige Inspiration, diese leuchtende rothaarige Schönheit, in der Rolle der sinnlichen Botschafterin mit wunderschönen Kurven.

DAS ELIXIR

© Jean Paul Gaultier

Ein wildes, frisches aquatisch-florales Bouquet. Strecke die Hand aus, pflücke die Blüte und atme ihren Duft ein …
Darauf folgt die sinnliche Iris, köstliche Vanille, der Blütenduft der blauen Seerose und die Frische von Bergamotte und Ingwer, die ihre sonnigen und doch aquatischen Noten entfalten. Einfach nur betörend, nicht wahr?

DER FLAKON

© Jean Paul Gaultier

Hingebungsvoll liebt La Belle Fleur Terrible ihre Kurven ohne ein Wimpernzucken. Ihre bloße lagunenblaue Silhouette ist mit dem blumigen Emblem ihrer berauschenden Schönheit geschmückt: einer kunstvollen Blumenkette, die direkt dem Haute Couture-Cape aus den Jean Paul Gaultier Ateliers von 2020 entnommen ist.

© Jean Paul Gaultier

Und das ist alles! Der Rest ist (fast) vollständig „natürlich“.

DIE DOSE

© Jean Paul Gaultier

Die legendäre Dose ist mit einem farbenprächtigen orientalischen Garten verziert, der uns zum Verweilen einlädt. Inspiriert von den Gaultier-Fashion Archiven genießen Schmetterlingsschwärme und exotische Vögel die märchenhafte Flora im Paradies von La Belle Fleur Terrible, die in ihrer Wonne schwelgt. Die reinste Versuchung. Lass uns rein! Wir wollen es mit eigenen Augen erblicken!

DER KREATEUR

© Jean Paul Gaultier

Quentin Bisch hat diesen blumig-aquatischen Duft im Geiste des Parfumuniversums von Jean Paul Gaultier erträumt. Für dieses Werk ersann er eine vollkommen neue olfaktorische Geschichte, um dieser einzigartigen Muse ein Podest zu erschaffen: „Es ist ein leicht aquatischer, unglaublich sinnlicher und zugleich pudriger Duft. Die Blüten sind Vorboten für die Sinnlichkeit der Vanille, die dieses blumige Bouquet in einen warmen, köstlichen Mantel hüllt.“ – Quentin Bisch, Parfumeur bei Givaudan und Kreateur von La Belle Fleur Terrible für Jean Paul Gaultier

Cookie Consent mit Real Cookie Banner