Die exklusivsten Hotspots in Österreich

Die exklusivsten Hotspots in Österreich

WIEN – Jaz in the City

© Jaz in the City

Der Gault-Millau O?sterreich hat heuer unter den besten Restaurants und Hotels das Wiener „Jaz in the City“ ausgezeichnet. Ausschlaggebend war das stringente und einzigartige Konzept des Hotels, das bis ins kleinste Detail umgesetzt wurde und dem Gast somit ein umfassendes Erlebnis bietet.

© Marcel Köhler

LECH, VORARLBERG – Aurelio‘s

© pepper-collection

Das Hotel Aurelio in Lech am Arlberg gehört zu den feinsten Adressen in ganz Österreich: Das hoteleigene Gourmet-Restaurant Aurelio’s wurde im neuen Gault & Millau als eine der besten alpinen Genuss-Adressen in Österreich ausgezeichnet.

© pepper-collection

Die Natural Art Cuisine des langjährigen Chefkoch-Duos Christian Rescher und Markus Niederwanger punktete durch die regionalen Gerichte auf Gourmet-Niveau.

WARTH, VOARLBERG – Bibers

 

© Michael Kreyer & gobiq

Das Team des Restaurant Bibers im Berghotel Biberkopf um Küchenchef Reinhold Thalhammer darf sich über eine Bewertung mit 13 Punkten von Gault & Millau freuen. Als einziges Restaurant bringt es damit zwei Hauben nach Warth. Überzeugen konnte das Bibers durch seine regionale und hochwertige Küche sowie die vielfältige Auswahl an Gerichten mit Einflüssen aus aller Welt.

© Michael Kreyer & gobiq

EHRENHAUSEN, STEIERMARK – Die Weinbank

© Tina Veit-Fuchs

Seit 15 Jahren bilden Gerhard Fuchs und Christian Zach ein Traumduo in der österreichischen Spitzengastronomie, seit 2014 beweisen sie ihr Können in der „Weinbank“ in Ehrenhausen an der steirischen Weinstraße.

© Breitenthaler

Während Fuchs die Gäste mit seinen Gerichten verzaubert, sorgt Zach dafür, dass jeder den passenden Tropfen im Glas hat. Die Weinbank erkochte sich dieses Jahr 18 von 20 möglichen Punkten, 0,5 mehr als im Vorjahr.

SANKT ANDRÄ, STEIERMARK – Am Pfarrhof

© Kirchgasser Photography

Das Restaurant „Am Pfarrhof“ liegt in der Naturparkgemeinde Sankt Andrä inmitten des Sausaler Weinlandes in der Südsteiermark. Die Gemäuer des ehemaligen Pfarrhofs erlauben es Chefkoch Harald Irka, seine Gäste in bodenständiger Atmosphäre mit spannungsreichem Purismus sowie Kräutern und Gemüse aus dem eigenen Garten zu verwöhnen.

© Kirchgasser Photography

Zwischen antikem Mobiliar und modernen Dekoelementen lassen sich Feinschmecker auf eine abenteuerliche Genussreise ein, da es weder Speisekarte noch festes Menü gibt.

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner