Skip to content. | Skip to navigation

Hertz Classics

Ein Oldtimer für einen Tag

Einmal einen Jaguar E-Type fahren. Eine Corvette. Wie die Queen im Rolls-Royce zur Hochzeit schweben. Oder den Ehrengast mit einer Limousine aus den Dreißigern chauffieren lassen. Spezialisierte Oldtimer-Vermieter ermöglichen das ganz exklusive automobile Erlebnis. elite hat sich umgesehen. Und herausgefunden, wo man selbst ans Steuer darf.

Von Martin Krake

Autovermietungen gibt es viele – Avis, Sixt und Co. vermieten aber nur moderne Fahrzeuge. Wenn man einmal ein klassisches Automobil fahren oder zu einem besonderen Anlass damit chauffiert werden möchte, muss man die Dienste von Spezialvermietern in Anspruch nehmen. Einige von ihnen gibt es auch in Wien und Umgebung.
Der häufigste Anlassfall für eine Oldtimermiete ist eine Hochzeit, bei der sich Brautpaare ein besonders außergewöhnliches Automobil wünschen. Hier sind vor allem große, repräsentative Fahrzeuge gefragt – die außerdem den angenehmen Nebeneffekt haben, das Ein- und Aussteigen mit einem voluminösen Brautkleid zu erleichtern. Weitere typische Anlässe sind Geburtstagsfeiern, Events und Promotions von Firmen sowie Fotoshootings und Filmdrehs.
Die Vermietung an Selbstfahrer ist aber ein sensibles Thema. Die meisten Besitzer der automobilen Kostbarkeiten vermieten nur mit einem erfahrenen Chauffeur – verständlich, denn ein historisches Fahrzeug ist ja nicht ersetzbar, und selbst ein zerschrammter Kotflügel kann ein immenser Schaden sein. Hinzu kommt, dass Oldtimer nicht ganz so einfach zu fahren sind wie moderne Autos. Sie verlangen Erfahrung und Sensibilität und haben zuweilen auch individuelle Macken, die berücksichtigt werden müssen. Je älter das Fahrzeug ist, umso geringer sind daher die Chancen, selbst ans Steuer zu dürfen: Autos aus den Sechzigerjahren bekommt man noch relativ leicht als Selbstfahrer, bei Vorkriegsmodellen gibt es praktisch keine Möglichkeiten.

Heiraten wie die Queen

Dr. Jackob Barnea (www.oldtimertreff.com) ist mit einem Fuhrpark von 180 Fahrzeugen, von denen die schönsten in seinem privaten Museum in Gramatneusiedl östlich von Wien stehen, einer der Großen im Geschäft. Er vermietet überwiegend für Hochzeiten; zu diesem Anlass sind vor allem die imposanten Rolls-Royce-Modelle aus dem Fünfziger- und Sechzigerjahren gefragt, von denen er eine ganze Reihe bereithält, aber auch Chauffeurslimousinen aus den Dreißigerjahren. Manchmal werden als Geburtstagsüberraschung Autos gesucht, die aus dem Geburtsjahr des Jubilars stammen – mit seinem großen Fuhrpark kann Barnea solche Wünsche meist erfüllen. Auch Vermietungen für Firmenevents, Filmaufnahmen, Fotoshootings oder auch Musikvideos kommen bei ihm häufig vor. Grundsätzlich vermietet er auch an Selbstfahrer, sofern ihm der Mieter vertrauenswürdig erscheine. Die Vorkriegsmodelle gibt es allerdings nur mit Chauffeur: „Um ein so altes Auto zu fahren, braucht man Erfahrung. Und die hat man natürlich nicht, wenn man das Auto nur einen Tag lang fährt“, so Barnea.

Lesen Sie die ganze Story im neuen Elite Magazin


Elite Magazin Jahres-Abonnement zum Vorzugspreis hier bestellen>>

Bildcredit: Hertz Classics