Skip to content. | Skip to navigation

Jetzt beginnt der Herbst

Herbstwochen im Strandcafé an der Alten Donau

Einfach unwiderstehlich! Bei den Herbstwochen im Strandcafé an der Alten Donau (Florian-Berndl-Gasse 20, Wien 22) dreht sich alles um Pilz und Kürbis. Die beiden Schmankerln haben mehr gemeinsam als man auf den ersten Blick vermuten könnte. Beide sind vegetarische Alleskönner, lassen sich auf vielfältige Weise zubereiten, sind kalorienarm und strotzen vor Vitaminen. Besonders Steinpilze gelten aufgrund ihres hohen Vitamin D- und Kalzium-Gehalts als ausgesprochen wertvoll für den Menschen. Auch mit wichtigen Mineralien geizt der Herrenpilz nicht. Er enthält Eisen, Zink, Kalium, Mangan und Kupfer, kein Wunder also, dass er in den USA schon als „Superfood“ bezeichnet wird. Und der Kürbis? Auch der ist ein wichtiger Lieferant für Vitamine, u.a. Beta-Carotin und Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Kalzium, Eisen und sättigende Ballaststoffe. Aber genug der grauen Theorie und ab in die Pilzküche an der Alten Donau.

Festspiele für Vegetarier

Beginnen wir mit der Kürbiscremesuppe, verfeinert mit einem Hauch von Ingwer, ist sie das ideale Gericht, sich innerlich von Kopf bis Fuß aufzuwärmen, denn langsam werden die Nächte auch in Wien kühler. Leider! Streng vegetarisch geht es mit den beiden Klassikern der österreichischen Pilz- und Kürbisküche weiter. Ganz nach dem Motto, „Einmal am Tag braucht der Mensch etwas ,Aussabochanes´“, werden gebackene Steinpilze mit Sauce Tartar und Blattsalat bzw. gebackener Kürbis mit Sauce Tartar serviert. Wer trotzdem Gusto auf Fleisch hat, der bestellt am besten Hühnerschnitzel in der Kürbiskernpanier, dazu Blattsalat, oder die Schweinsmedaillons auf Steinpilzsauce mit Kroketten. Das Strandcafé wünscht guten Appetit!

 

Mehr Info: www.strandcafe-wien.at

13. 9. 2017 / gab
Bildcredit: ROBIN CONSULT, Roznovsky, Foto Strandcafe: Rupert Steiner