Skip to content. | Skip to navigation

Schuhe die in traditioneller Handwerkskunst gefertigt wurden

Handwerkskunst vom Feinsten

Bereits in 4. Generation geführt, reicht die Geschichte der Schuhmanufaktur auf das Gründungsjahr 1885 zurück, wo der Schuhmachermeister Ludwig Reiter das Fundament für ein Familienunternehmen legen sollte, das auch 130 Jahre später für gelebte Handwerkskunst und Liebe zu funktionellen Klassikern steht.

Dem Handwerk, das in bis zu 300 Arbeitsschritten einen Schuh entstehen lässt und dem Tragen selbst, das aus einem Reiter-Schuh einen Begleiter für’s Leben macht.

Die Wiener Manufaktur pflegt alte Herstellungsmethoden wie das Goodyear- Verfahren, das von der 2. Reiter- Generation aus Amerika importiert wurde. Wie auch die Machart sind die Modelle mit der Firmengeschichte gewachsen und referieren teilweise noch auf die Kaiserzeit.

 

Die österreichische Schuhmanufaktur öffnet jedes Jahr im Frühling und Herbst für interessierte Besucher die Türen und bietet für das Erlebnis der traditionellen Handwerkskunst Führungen durch die Manufaktur, lädt zu Schuhputz-Seminaren ein und offeriert einen erweiterten Verkauf der handgefertigten Schuhe, die in bis zu 300 einzelnen Arbeitsschritten entstehen, zu Sonderkonditionen. Das historische Gutshofensemble in Süßenbrunn bei Wien bietet an diesen beiden Tagen weiteren ausgewählten lokalen Unternehmen einen stimmungsvollen Rahmen mit Live-Musik, um den Besuchern ihre Spezialitäten und Produkte zu präsentieren. 

Öffnungszeiten:
Freitag, 4. Mai 2018, 10:00 - 18:00 Uhr
Samstag, 5. Mai 2018, 10:00 - 17:00 Uhr
Der Frühlingsmarkt findet in Süßenbrunn statt, in der Weingartenallee 2, A-1220 Wien. 
9. 4. 201 / gab
Bildcredit: Ludwig Reiter